Das Team der Wildnisschule in der Pfalz

Unser Team besteht aus pädagogisch geschulten Menschen, die jahrelange Erfahrung aus der Kinder- und Jugendarbeit, aus der Arbeit mit Auszubildenden und der Erwachsenenbildung mitbringen. Coaching– und andere ganzheitlich orientierte Therapieausbildungen ergänzen die pädagogischen Fähigkeiten. Unsere Arbeitsphilosophie ist lösungsorientiert, ganzheitlich und situativ. Wir geben Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen einen sicheren Raum um sich zu entfalten und sich zu erleben. Mittels Coyote-Teaching, eine Technik die vor Allem von den Indianern Nordamerikas bekannt ist, lernen die Teilnehmer mit Freude und Eigenmotivation. Rituale sowie Akzeptanz und Respekt für alles Lebendige sind wesentliche  Bestandteile aller Veranstaltungen.
Wir bieten:
  • fundierte Begleitung & Betreuung unter natur- & wildnispädagogischen Aspekten
  • eigenes Waldcamp
  • Bustransfers ins Waldcamp
  • Spaß am Leben in und mit der Natur

Diana

Wildnispädagogin

Jahrgang 1977, verheiratet und Mutter von zwei Söhnen

Inhaberin der Wildnisschule Libelula

Kurzvita:
Von 1998 bis 2012 tätig im Bereich Kinder- und Jugendhilfe, mit Ausbildungen in den Bereichen systemisch-lösungsorientiertes Arbeiten, Gesprächsführung und Biografiearbeit

1999-2001 Ausbildung zur Fachwirtin für Organisation und Führung

2003-2005 Heilpraktikerstudium

Seit 2003 selbständig im Bereich Coaching und ganzheitlichen Therapien

ab 2013 Erweiterung der Selbständigkeit im Bereich Outdoor, Natur- und Wildnispädagogik und intuitivem Bogenschießen.

Jana

Bogenschieß-leiterin

Jahrgang 1989, in Partnerschaft

Co-Leiterin der Wildnisschule Libelula

Kurzvita:
Von 2009 bis heute tätig als Mitarbeiterin und seit 2016 als Führungskraft in der Energiebranche – Datenaustausch und Prozess-management.

2009-2011 Studium Lehramt für Informationsverarbeitung.

Seit 2015 IHK spezialisierte Ausbilderin mit berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten.

Seit 2015 nebengewerbliche Tätigkeit im Bereich Coaching, Outdoor und intuitivem Bogenschießen.

Steffen

Outdoortrainer

Jahrgang 1987, Verheiratet, Vater von einem Sohn

Trainer für die Fachbereiche Survival, Trekking & Wintercamp

Kurzvita:
Von 2010-2011 Grundwehrdienstleistender bei der Bundeswehr

Seit 2016 Gründer und Leiter von „Trekking & Bushcraft Pfälzerwald“

Seit 2017 Veranstalter von Outdoor-Treffen
2017 Studium zum Betriebswirt

Seit 2018 IHK Zertifizierter Ausbilder mit berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten

Seit 2018 Nebengewerblicher Trainer und Partner der Wildnisschule Libelula

2019 – Weiterbildung zum Survival Scout

In Spanien begleiten uns sehr oft Libellen während des Retreats und den Touren. Sie tauchen oft  in besonderen Momenten auf. Das war der erste Funke zu dem Namen Libelula. Ausgesprochen wird es:

[lβelula]


Desweiteren erlebten wir während unserer Zeit mit den Menschen in der Natur sehr oft, dass eine Transformation des „Ich´s“ stattfand. So wurde der Name Libelula gefestigt. In einer schönen Gegenüberstellung sehen wir nun den Grundgedanken von “Libelula”

Der Lebenskreis der Libelle:
Ei – Raupe – Imago – Libelle

Der Lebenskreis des Menschen:
Kind – Jugendlicher – Imago – bewusster Mensch

Wir transformieren während der gemeinsamen Zeit in der Natur viele unserer „alten Themen“, unseren Stress und Sorgen und wachsen aus unserem alten Ich heraus. Es findet eine Umwandlung statt und die Menschen kommen mehr und mehr zu ihrem wahren Kern und Sein. So wie die Libelle schillernd aus ihrem Ei schlüpft, so entschlüpft der Mensch seinem „alten Ich“ in der Natur.
Wir freuen uns, wenn Du Dich entscheidest mit uns auf die Entdeckungsreise zu gehen und Dich selbst und die große Mutter Natur ein Stückchen mehr findest.

error: Bitte nichts stehlen!